Warum wir unsterblich sind

Wir haben dann ein Leben nach dem Tod, wenn unser Bewusstsein den Tod überdauert. Die Neurowissenschaften gehen davon aus, dass unser Bewusstsein voll und ganz von der Aktivität des Gehirns erzeugt wird. Dann wäre mit dem Tod alles vorbei. Allerdings können sie auch nicht den Hauch einer Erklärung hierfür liefern. Sie können also auch nicht ansatzweise erklären, wie aus der Aktivität der Neuronen beispielsweise das Erleben des Rots eines Sonnenuntergangs entsteht.

Die Quantenphysik zeigt jetzt, wie unser Bewusstsein erzeugt wird. Der entscheidende Punkt ist, dass unser Bewusstsein aus winzigen Bausteinen besteht, die losgelöst von der Aktivität des Gehirns existieren. Diese Bausteine sind reine Information. Sie werden vom Gehirn so zusammengesetzt, dass sie das darstellen, was wir unter unserem Bewusstsein verstehen. Das dient letztlich dazu, dass wir uns in der irdischen Welt zurechtfinden. Es sind also die vom Gehirn zusammengesetzten Bausteine aus reiner Information, die zum Rot des Sonnenuntergangs führen.

Was macht uns zu einem Individuum? Was also erzeugt unser „Ich”? Ist es unser materieller Körper? Gott sei Dank nicht, denn dann wäre der Tod das Ende. Tatsächlich sind es die Bausteine unseres Bewusstseins, die unser „Ich“ erzeugen. Sie sind, ich will das nochmals betonen, losgelöst von der Aktivität des Gehirns. Und da sie reine Information darstellen, sind sie unvergänglich. Es gibt sie daher auch noch nach unserem Tod. Dann werden sie allerdings nicht mehr vom Gehirn zusammengesetzt, sondern auf eine ganz andere Art und Weise. Das sorgt für unser neues Bewusstsein nach dem Tod. Es ist zwar ein völlig anderes Bewusstsein als im jetzigen irdischen Leben. Aber es beinhaltet die gleichen Bausteine. Daher ist es das gleiche „Ich“ wie im irdischen Leben, das das neue Bewusstsein erlebt. Was bedeutet, dass wir tatsächlich ein neues Leben nach dem Tod haben.

Das folgt alles aus der Quantenphysik. Die Grundlagen hierzu erläutere ich auf der Seite „Was die Welt zusammenhält“. Zum Verständnis sind Kenntnisse der Quantenphysik durchaus hilfreich. Hierfür dient die Seite „Einführung in die Quantenphysik“.

Mehr zum Bewusstsein finden Sie auf der Seite „Die Lösung des Leib-Seele-Problems“. Warum wir ein Leben nach dem Tod haben und wie es aussieht, das erkläre ich auf der Seite „Was kommt nach dem Tod?”.

Besonders ausführlich erläutere ich alles in meinem neuen Buch „Das Quantengeheimnis – Die Wissenschaft entdeckt das Jenseits”.

umschlag_schuster_130-200mm.indd
umschlag_schuster_130-200mm.indd

2 Gedanken zu „Warum wir unsterblich sind“

  1. Lieber Dieter.

    es ist so wichtig, dass immer mehr Menschen begreifen, dass wir unendlich sind. Ich bin gerade über einige Recherchen im Netz auf deine Seite gestoßen. Ich werde im Herbst ein Seminar halten wo es darum geht, das wirklich zu erfahren. Wer wir über unser Menschsein hinaus sind. Das ist eines der ältesten Anliegen der Menschheit und möglich. Auch ohne 30 Jahre in einer Höhle im Himaya zu sitezen. Vielleicht interessiert es dich ja. Herzlich und mit den besten Wünschen, Ursula
    “Wer bin ICH? “Enlightenment Intensiv mit Ursula Mellert

  2. Ich bin voll Ihrer Meinung. Es gibt 1000-prozentig ein Leben nach dem Tod. Heute ist es schon so spät; ich werde ein andermal mehr schreiben. Dankeschön für den Bericht. Bin seit 1972 auf den Linie so fragen, nach dem Leben im Jenseits.

    In geistiger Verbundenheit

    Carmen Kaltenegger

Kommentare sind geschlossen.