Warum wir unsterblich sind

Das Leben nach dem Tod passte bislang nicht ins naturwissenschaftliche Weltbild. Das hat sich jetzt geändert. Was das Leben nach dem Tod sehr viel wahrscheinlicher macht. Auf dieser Website erläutere ich das genauer.

Eine neue Erkenntnis aus der Quantenphysik zeigt, dass das Universum ganz anders beschaffen ist als bislang gedacht. Es besteht nämlich nicht nur aus der materiellen Welt. Es gibt auch noch eine Welt aus reiner Information. Die kann man die geistige Welt nennen. Ganz entscheidend ist, dass die beiden Welten nicht voneinander isoliert sind. Sie sind vielmehr aufs Engste miteinander verbunden, denn es herrscht zwischen ihnen ein intensiver Informationsaustausch. Alles Neue im Universum entsteht zunächst in der materiellen Welt. Der Informationsaustausch mit der geistigen Welt sorgt dann dafür, dass es auch in der geistigen Welt auftaucht. In der materiellen Welt ist alles Neue vergänglich, in der geistigen Welt ist es unvergänglich.

Das bewirkt, dass jeder von uns neben seinem vergänglichen materiellen Körper auch noch einen unsterblichen Körper in der geistigen Welt besitzt. Der wird von unserem materiellen Körper im Laufe unseres irdischen Lebens geschaffen. Nach dem Tod bestehen wir nur noch aus unserem geistigen Körper. Was bedeutet das? Das hängt eng mit der Frage zusammen, wie unser Bewusstsein erzeugt wird. Tatsächlich kommen die Bausteine unseres Bewusstseins von unserem geistigen Körper. Sie werden vom Gehirn so zusammengesetzt, dass sie das repräsentieren, was für unser Überleben in der materiellen Welt wichtig ist. Dass die Bausteine unseres Bewusstseins kein Produkt unseres Gehirns sind, sondern aus der geistigen Welt kommen, ist der Schlüssel zum Leben nach dem Tod. Denn es zeigt zweierlei. Erstens, dass wir nach unserem Tod wieder ein Bewusstsein haben und zweitens, dass die geistige Welt reines Bewusstsein darstellt. Im neuen Leben sind wir dann Teil dieses Bewusstseins.

Für ein tieferes Verständnis ist es hilfreich, wenn Sie zunächst die Seite „Warum es die geistige Welt gibt” lesen. Dort zeige ich, wie sich die Existenz der geistigen Welt mittels der Quantenphysik begründen lässt. Bei der Frage nach dem Leben nach dem Tod spielt unser Bewusstsein die ganz entscheidende Rolle. Bislang allerdings konnte seine Erzeugung auch nicht ansatzweise erklärt werden. Mittels der geistigen Welt und dem Informationsaustausch zwischen ihr und der materiellen Welt gelingt die Erklärung jetzt ganz zwanglos. Das erläutere ich auf der Seite „Wie unser Bewusstsein erzeugt wird”. Wie ich schon festgestellt habe, zeigt die Erklärung unseres Bewusstseins, dass wir nach dem Tod wieder ein Bewusstsein haben werden. Das ist allerdings ganz anders als unser jetziges Bewusstsein. Mehr dazu finden Sie auf der Seite „Das Leben nach dem Tod”.

Es gibt auf dieser Website aber auch noch eine Seite, die über das Leben nach dem Tod hinausgeht. Die sich mit dem Sinn des Universums beschäftigt. Für die Physik ist das Universum sinnlos, da sie unterstellt, dass es aus reinem Zufall entstanden ist. Aber ist das plausibel? Insbesondere, wenn auch noch zusätzlich die geistige Welt existiert? Tatsächlich ist der Zufall wenig plausibel, viel plausibler ist die Absicht. Das begründe ich auf der Seite „Warum Gott existiert”.

Besonders ausführlich erläutere ich alles in meinem neuen Buch: „Das Quantengeheimnis – Die Wissenschaft entdeckt das Jenseits“

umschlag_schuster_130-200mm.indd

12 Gedanken zu „Warum wir unsterblich sind“

  1. Guten Tag Herr Schuster

    Die Bibel sagt, Gott hat auch Engel geschaffen, sie sind in unterschiedlichen Aufgaben eingeteilt. Also gibt es in der geistigen Welt eine Struktur, Jesus sagte:” Mein Vater hat viele Wohnungen.” Also ist auch für die Menschen im Jenseits gesorgt, jeder kommt an diesen Ort an den er geglaubt hat. Ist Sind diese Aussagen zu Ihrem Buch kompatibel? Oder gibt es eine andere Erklärung?

    Freundliche Grüsse
    Daniel

  2. Sehr geehrter Herr Beyer,

    es ist keinesfalls sicher, dass alles eine Ursache haben muss. So denken die meisten Physiker, dass das Universum keine Ursache hat. Und das Gleiche denken die Theologen über Gott.

    Grüße
    Dieter Schuster

  3. Sehr geehrte Frau Lyn,

    ich bin davon überzeugt, dass hinter dem Universum eine Absicht steckt. Die kann man als Gott bezeichnen. Das wird aber kein personaler Gott sein, der sich um die Menschen kümmert und ihr Leid verhindert. So wie es ja auch die Realität leider zeigt.

    Grüße
    Dieter Schuster

  4. Sehr geehrter Daniel,

    die religiösen Vorstellungen stehen nicht im Widerspruch zu meinen Ausführungen. Aber sie folgen auch nicht aus ihnen.

    Grüße
    Dieter Schuster

  5. Lieber Herr Schuster
    Vielen herzlichen Dank für diese wertvollen Informationen.
    Beste Grüsse
    Irene Steimer

  6. Es gibt keinen Tod, also gibt es auch keinen Himmel, keine Hölle und keine Verdammnis. Gott und sein Sohn Jesus ist auch nicht auf einem fernen Planeten, um uns zu regieren, sondern beide sind unter uns und neben uns.
    Nur der Körper, den wir bei der Geburt erhalten haben, um leben zu können und sichtbar zu sein, geht. wir selbst aber sind alle geistige Wesen, die immer weiter leben. Das Leben eines Menschen dauert in der Unendlichkeit dieses Universum nicht einmal eine Sekunde. alles was in unserem Erdenleben geschieht, steht bereits vor unserer Geburt fest und wird nicht mehr verändert, genauso wie unsere letzte Erdenstunde. 98% aller Menschen leben nur ihr banales Alltagsleben mit diesen alltäglichen Dingen.
    Aber in Wirklichkeit sind wir hier um zu leben, das ist unsere Aufgabe. Leider werden wir bereits bei der Geburt in ein System gepresst, das sich Staat nennt, obwohl dieser überhaupt nicht existiert, denn es gibt ihn nicht. Alles was sich auf diesem Planeten befindet und das wir nur geliehen bekommen, existierte bereits vor diesem “Staat”. Der Boden auf dem wir uns alle befinden, war schon da, bevor die Menschheit überhaupt exisitiert hat. Es gibt keine deutsche Luft, kein deutsches Wasser, keine deutschen Wälder und Gebirge. alles war bereits vorhanden. Kein Mensch steht über dem anderen, alle zur Zeit 7,44 Milliarden Menschen sind völlig gleich. also kann auch kein Mensch sich über andere erheben und dümmliche Gesetzt erlassen, da er selbst nur Mensch ist.
    Ein Sprichwort sagt:
    “Gedenke Mensch, dass du hier nur kurze Zeit verweilst und deine letzte Stunde bereits festgeschrieben ist.
    Egal wer du bist oder was du bist, nichts wird daran etwas ändern. Keine Macht, kein Gesetz, kein Geld und kein Besitz steht jemals über Gott.”
    Wir alle leben nicht an einem Ort, in einer Stadt oder Land oder in diesem idiotischen Europa. Nein, wir alle Leben auf einem winzigen Planeten mit der Grösse eines Staubkorns in diesem unendlichen Universum mit einem Durchmesser von 1,2 Billionen Lichtjahren. Wie klein sind dann erst die Menschen auf diesem “Staubkorn ?”
    Die einzige irdische Gerechtigkeit gibt es nur auf den Friedhöfen. Dort zählt nichts mehr, alle sind wieder gleich und nichts ist mehr wichtig. Warum nehmen wie dann zu Lebzeiten alles so wichtig ?
    Wir alle werden bald wieder gehen und zurück bleibt nur ein verfaulender Körper, der wieder von Würmern zerfressen wird.
    Das Leben ist nur ein Wimpernschlag in der Unendlichkeit und Allmacht Gottes. Ihn brauchen wir jetzt und auch wenn wir wieder in die geistige Welt eingetaucht sind um ewig weiter zu leben.
    Jesus sagt: “Ich bin die Wahrheit und das Licht. Wer an mich glaubt, wird ewig leben, auch wenn ergestorben ist.”

  7. Hallo

    Ich weiß nicht genau wie ich anfangen soll. Doch ich habe vor 3 Tage meine Mutter verloren und ich möchte wissen wo ihre Seele ist. Ich habe Angst sie nie wieder zu sehen.
    Mag

  8. Jeder der tiefe Nahtoderfahrungen oder tiefe Bewusstseinerfahrungen gemacht hat, weis es ! Versuchen sie doch mal jemanden der sich noch nie am Feuer verbrannt hat zu erklären, dass es sehr schmerzhaft sei. Rein theoretisch wird es jeder verstehen. Aber nur theoretisch, kann er es wirklich realistisch nachvollziehen ? Kann er es wirklich “Wissen” ? Nein, kann er nicht. Theorie ist eins, doch die wirkliche Erfahrung des Jenseits ist eine andere Seite. Es ist schwer Menschen in dieser Hinsicht zu überzeugen, da jedes Bewusstsein induviduell ist. Ich glaube von mir sagen zu können, ich weis es ! Ich bin zwar kein Physiker, doch ich gebe ihnen recht. Das Bewusstsein existiert weiter ! Jeder wird es erfahren. Ich denke “wirklich Jeder” ! Aber ein ganz toller Artikel der mich bestätigt. Schönen Dank !

  9. an alle liebe Menschliche Gestalten ,
    Sein oder Nicht sein, das ist und bleibt immer noch die Frage, oder was war zuerst da, das Ei oder das Huhn?
    Trotz aller Fragen die leider immer noch niemand je beantworten konnte glaube ich an etwas Großes Allwissendes um alles Sichtbare gestalten zu lassen sowie das unsichtbare die Universelle Liebe zu etwas was ist, oder auch nicht Ist.Es wird für den Menschen immer ein großes Geheimnis und Rätsel bleiben, das nenne ich mit einen Namen Gott um es verständlicher zu machen.
    Der Verstand alleine wird es niemals verstehen, weil er kein Gefühl besitzt, sowie der Egoismus mit dem wir ausgestattet sind.der ihm gleichkommt.
    Also könnten wir etwas mehr erfahren wenn wir in unserem inneren zurückgehen in der absoluten Stille und versuchen unsere Seele anzudocken, und die Frage stellen, Wer bin ich? Wo oder was ist der Sinn meines Menschlichen Daseins?
    Es könne dann passieren das man ganz nah heran kommt um etwas zu wissen, Ein Weiser als Mensch gesehen,könnte einwenig von dem Geheimnis erfahren, trotzdem werden viele viele Fragen immer unbeantwortet bleiben Verstandesmäßig.
    Eines habe ich für mich erkannt, während ich etwas gesagt oder geschrieben habe, gehört es schon der Vergangenheit an, das kann es nicht sein das große Geheimnis woher alles kommt so wie es gerade kommt.
    eine kleine Erkenntnis habe ich, ob es nun stimmt oder nicht, diese Frage kann ich nicht beantworten, (Im Hier und Jetzt, im Moment, )könnte alles vorhanden sein, die Vergangenheit, und die Zukunft die niemand von uns jemals gesehen hat, ist in diesem Moment vorhanden.
    Genau wie im Kino oder im Fernehen .alles nur ein film der gerade abläuft und auch wiederholt werden kann, Immer u. immer wieder.

    Ich glaube an die Ewigkeit Gottes.Jetzt.

    an die ewig Liebenden , Frau Paradox

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.