Warum der Mensch unsterblich ist

Mein neues Buch hat ein Alleinstellungsmerkmal: Es liefert die Begründung für das Leben nach dem Tod.

Klar ist, dass es in unserem derzeitigen naturwissenschaftlichen Weltbild für das Leben nach dem Tod keinen Platz gibt. Aber ist es vollständig? Zwei völlig unerklärliche Phänomene weisen darauf hin, dass das nicht der Fall ist: Unser Bewusstsein und das aus der Quantenphysik kommende Phänomen der Verschränkung. Zwei verschränkte Objekte können sich augenblicklich beeinflussen, auch wenn sie viele Lichtjahre voneinander entfernt sind.

Die beiden Phänomene scheinen nichts miteinander zu tun zu haben. Aber ist das wirklich so? Darüber habe ich intensiv nachgedacht und das Ergebnis stelle ich in meinem Buch vor. Ja, es gibt eine Ergänzung unseres naturwissenschaftlichen Weltbildes, die sowohl das Bewusstsein als auch die Verschränkung erklärt. Und sie zeigt, dass alle Materie zwei Seiten hat, eine vergängliche und eine unvergängliche. Daher wird unser Leben mit dem Tod nicht enden.

Anbei eine ausführlichere Zusammenfassung und zwei Auszüge aus dem Buch. Sie können es bei Amazon bestellen (eBook 4,99 €, Taschenbuch 7,99 €): Warum der Mensch unsterblich ist

Mein ganz neues Buch:

Auch erhältlich bei Amazon: Quantenphysik – Eine allgemeinverständliche Einführung