Das neue Weltbild

Die materielle Welt besteht aus Objekten mit Eigenschaften. Bislang ging man davon aus, nennen wir es das alte Weltbild, dass die Eigenschaften untrennbar mit den Objekten verbunden sind. Das neue Weltbild besteht darin, dass man die Eigenschaften als losgelöst von den Objekten und vom Raum betrachtet. Die Eigenschaften sind die fundamentale Realität. Objekte stellen Bündel von Eigenschaften dar.

Ständig werden neue Eigenschaften erzeugt und es entstehen auch ständig neue Bündel von Eigenschaften. Wobei sich in diesen Bündeln stets alle Eigenschaften vereinigen, die sich vereinigen können.

Nennen wir die Welt der Eigenschaften die innere Welt. Wenn neue Eigenschaften erzeugt werden bzw. neue Bündel von Eigenschaften entstehen, dann kann man das als einen „Informationsaustausch“ zwischen der materiellen und der inneren Welt bezeichnen.